Fernseher beim Umzug transportieren: Liegend oder stehend?

Fernseher werden immer flacher und leichter, nehmen aber in der Bildschirmdiagonalen immer weiter zu, was ihren Transport zugleich einfacher und komplizierter macht. Inzwischen sind nicht mehr Gewicht und Unhandlichkeit die große Herausforderung beim Transport eines Fernseher, sondern deren Empfindlichkeit. Bei Plasma, LCD und LED sind sicheres Verpacken und stabile Lagerung das A und O.

Fernseher richtig verpacken für den Transport

Damit dem TV-Gerät kein Schaden zukommt, muss es unbedingt gut verpackt werden. Entfernen Sie zuerst alle Kabel und USB-Sticks und verstauen Sie diese separat. Lässt sich der Standfuß entfernen und erleichtert dies das Einpacken, sollten Sie dies auf jeden Fall tun. Verstauen Sie den Fuß ebenfalls separat. 

Wickeln Sie den Fernseher in Luftpolsterfolie ein, um ihn vor Stößen und Kratzern zu schützen. Alternativ können Sie Handtücher, Laken und Kleidungsstücke verwenden. Vermeiden Sie Kleidung mit Reißverschlüssen und Knöpfen, um Schäden und Kratzer am Display zu vermeiden.

Nutzen Sie für den Transports des Fernsehers am besten den Originalkarton. Falls Sie diesen nicht mehr haben, können Sie auch einen Karton mit ähnlichen Maßen nutzen. Es ist wichtig, dass der Fernseher gut hineinpasst und der Kartons sich anschließen verschließen lässt.

Mögliche Hohlräume im Karton stopfen Sie zusätzlich mit Kleidung, Handtüchern oder Papier aus. Der Fernseher sollte im Karton keinen Bewegungsspielraum haben. Am Ende verschließen Sie den Karton mit Klebeband.

Tipp: In unserem Blogpost erfahren Sie weitere hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Gegenstände sicher für den Umzug verpacken.

Fernseher transportieren: Die sichere Lagerung im Fahrzeug

Egal ob Plasma oder LCD, der Fernseher sollte im Fahrzeug stehend transportiert werden. Damit garantieren Sie die höchste Sicherheit, dass Ihr Fernsehgerät die Fahrt unbeschädigt übersteht.

Sollte es aus Platzgründen wirklich nicht möglich sein, den Fernseher stehend zu transportieren, ist es zumindest bei Geräten mit LCD-Display möglich, diese hinzulegen. Der Bildschirm sollte in diesem Fall nach unten zeigen. Beachten Sie, dass dabei das Risiko besteht, dass das Display durch Schwingungen zu Schaden kommt.

Plasma-Fernseher dürfen auf keinen Fall liegend transportiert werden. Das Display besitzt eine beschichtete, sehr dünne Scheibe aus Glas, die im Liegen sehr leicht brechen könnte.

Die sichere Fahrt mit einem Fernseher

Es ist wichtig, vorsichtig zu fahren und Schlaglöcher so gut wie möglich zu vermeiden. Das gilt besonders dann, wenn das TV-Gerät liegend transportiert wird. Steht der Karton aufrecht im Fahrzeug, nehmen Sie die Kurven sanft, damit dieser nicht umkippt oder verrutscht. Befindet sich der Karton im Laderaum eines Transporters, sollte dieser fixiert werden, entweder mit Gurten oder zwischen zwei stabilen Möbelstücken.

Zu Zweit geht der Transport einfacher

Auch wenn das Gewicht heutiger TV-Geräte weit unter dem von altmodischen Röhrengeräten liegt, machen die immer größer werdenden Bildschirmdiagonalen das Tragen nicht einfacher. Holen Sie sich also am besten eine zweite Person als Tragehilfe hinzu. 

Haben Sie eine erfahrene Umzugsfirma wie Movinga für Ihren Umzug gebucht, können Sie Tragen, Verstauen und Transport natürlich ganz bequem den Profis überlassen.