Wohnungsbesichtigung: Die besten Tipps und was Sie beachten sollten

Der erste Eindruck zählt. Aber dieser ist nicht ausreichend – zumindest wenn es um die potentielle Traumwohnung geht. Um beurteilen zu können, ob eine Wohnung wirklich für Sie geeignet ist, ist es unerlässlich, beim Besichtigungstermin ins Detail zu gehen und zumindest für einige Minuten alles mit den Augen des Fachmanns anzusehen. Unsere Movinga Umzugsexperten geben Ihnen alle wichtigen Tipps und Tricks an die Hand, damit Sie bei einem Wohnungsbesuch nichts verpassen.


Inhaltsverzeichnis

1 – Die Nachbarschaft der neuen Wohnung
2 – Der allgemeine Zustand
3 – Die Details
4 – Wohnung gefunden? Umzug planen!


Die Nachbarschaft der neuen Wohnung – Kommen Sie frühzeitig an!

Der beste Weg, einen Wohnungsbesuch zu einem Erfolg zu machen, ist sich Zeit zu nehmen! Kommen Sie frühzeitig vor dem vereinbarten Zeitplan an: So können Sie durch die Nachbarschaft schlendern, sich ein besseres Bild von der allgemeinen Atmosphäre und den Stärken und Schwächen des Viertels (Geschäfte, Schulen, Verkehrsmittel usw.) machen.

Wenn es Ihnen möglich ist, die Wohnung auf eigene Faust ohne Makler oder Vermittler zu besuchen, dann nutzen Sie die Gelegenheit, um das potentielle neue Zuhause ein wenig zu erkunden, den allgemeinen Zustand der Gemeinschaftsräume zu bewerten und den Menschen, die Sie dort antreffen werden, Fragen zu stellen, wie z.B. dem Vermieter oder den momentanen Bewohnern. Oftmals erhalten Sie wertvolle Informationen über z. B. Eigenheiten der Wohnung, die anderen Bewohner des Hauses oder wiederkehrenden Störungen in der Nachbarschaft. Es ist auch eine Gelegenheit, um beispielsweise zu fragen, ob das Gebäude an das Glasfaserkabel angeschlossen ist, ob die Müllabfuhr gut organisiert ist, ob es einen Hausmeister dienst gibt usw.



Der allgemeine Zustand des Wohnraums

Wenn Sie die Wohnung betreten, achten Sie zuerst auf alle Elemente, die auffallen, und bitten Sie um Klärung zu jedem Punkt, wenn Sie es für notwendig halten. Untersuchen Sie den Zustand der Eingangstür, dann den Zustand der Wandverkleidung (Malerei, Tapete) und des Bodenbelags (Parkett, Fliesen, etc.), ganz zu schweigen vom Aussehen der Decke. Die allgemeine Helligkeit der Wohnung ist ein äußerst wichtiger Faktor, der Ihnen entgehen kann, wenn Sie abends einen Besuch abstatten: Vergessen Sie nicht, nach dem Winkel der Sonneneinstrahlung in den Wohnräumen zu fragen und auf die Oberfläche von Fenstern und Lichtpunkten zu achten.

Diese wenigen, sehr grundlegenden Elemente sollten Ihnen bereits ein positives oder negatives Bild auf das Offensichtliche geben. Scheuen Sie sich auch nicht, Fragen an die Person zu stellen, welche die Wohnungsbesichtigung leitet. Es ist immer besser auf Probleme hinzuweisen, bevor der Mietvertrag unterschrieben ist. Dabei erfahren Sie auch gleich, ob vorhandene Mängel beim Vermieter bekannt sind und eventuell noch vor dem Einzugstermin beseitigt werden.



Vergessen Sie nicht die Details!

Keine Sorge, Sie brauchen kein erfahrener Techniker zu sein, um Schäden und Mängel zu erkennen! Wenn es um Sanitäranlagen geht, stellen Sie sicher, dass alle Armaturen ordnungsgemäß funktionieren, und schauen Sie immer unter Spülen und Spülbecken nach Anzeichen von undichten Rohren, Wasserflecken oder Schimmel. Wenn Sie es nicht testen können, fragen Sie nach der Art der Heizung im Haus sowie dem Alter der Anlage. Das ist auch wichtig hinsichtlich der Warmwasserversorgung. Befindet sich ein Boiler in der Wohnung? Dann ist wichtig zu wissen, ob er funktionsfähig ist und regelmäßig überprüft wird.

Auch die Türen und Fenster sollten genau unter die Lupe genommen werden, immerhin hängt viel damit zusammen: Wärmedämmung, Licht, Lärmreduzierung. Bevor Sie jeden Raum verlassen, öffnen Sie alle Fenster, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Schließen und öffnen Sie auch die Türen, um zu sehen, ob sie sich ohne Probleme schließen lassen, nicht quietschen und der Schließmechanismus funktioniert.

Was die Elektrik angeht müssen Sie natürlich jeden Schalter testen, die Beleuchtung überprüfen und die Anzahl sowie Position der Steckdosen. Gibt es einen Kabel- und Telefonanschluss oder müssen diese erst installiert werden? Die Funktionsfähigkeit von Steckdosen kann mit einem sogenannten Steckdosentester geprüft werden, welcher ab 12,50 € im Handel erhältlich ist.

Traumwohnung gefunden? Dann planen Sie den Umzug mit den Experten von Movinga

Haben Sie die richtige Unterkunft gefunden? Ruinieren Sie sich nicht die Freude, indem Sie dem falschen Umzugsunternehmen vertrauen oder sich selbst die mühsame Aufgabe eines Umzugs aufbürden. Movinga arbeitet mit einem deutschlandweiten Netzwerk aus erfahrenen Umzugsunternehmen zusammen. Mit unserem einfach zu bedienenden Umzugsrechner erhalten Sie in kürzester Zeit ein kostenloses Angebot. Oder rufen Sie uns einfach an! Unsere freundlichen Umzugsberater helfen Ihnen gerne bei der Organisation Ihres Umzugs.